Home
Nach oben

Vorfinanzierung der Regio-Jahreskarte
 

Vergleich: Vorfinanzierung und Abo


Beide Modelle sind ähnlich: Der Nutzer des ÖPNV erhält die Jahreskarte mit einem Preisvorteil, und braucht dennoch den Gesamtpreis nicht sofort zu bezahlen, sondern in Raten per monatlicher Abbuchung: Bei der Vorfinanzierung durch den Betrieb, beim Abo direkt durch die Verkehrsgesellschaft.

Das betriebliche Modell, bei dem der Betrieb die Jahreskarte vorfinanziert, ist finanziell für den Beschäftigten etwas günstiger, wenngleich die Ersparnis von 30,00 Euro im Vergleich zum Abo nicht besonders groß ist.

Aber es geht beim ÖKO-VERKEHRS-SIEGEL nicht in erster Linie ums Geld, sondern darum, dass der umweltfreundliche Berufsverkehr zu einem Thema des Betriebes gemacht wird. Der Berufsverkehr wird von den Betrieben verursacht, und deshalb sollten die Betriebe auch einen Beitrag dazu leisten, diesen Verkehr möglichst umweltfreundlich zu gestalten.

Das ÖKO-VERKEHRS-SIEGEL wird an Betriebe verliehen, die sich dieser Verantwortung stellen, und wenigstens einen kleinen, aber soliden Beitrag leisten. Dazu reicht nicht ein bloßer Appell an die Mitarbeiter, sondern die Aufforderung zum umweltfreundlichen Berufsverkehr wird von den Beschäftigten umso eher ernst genommen, wenn sie sehen, dass auch der Betrieb eine konkrete Hilfestellung gibt. Während der Kauf des Abos eine rein individuelle Angelegenheit ist, kann der umweltfreundliche Berufsverkehr mit der Hilfestellung des Betriebes für die Nutzung des ÖPNV zu einer Gemeinschaftaufgabe gemacht werden.

Zu dieser Aufgabe sind eine Fülle verschiedener Maßnahmen möglich, wobei die Vorfinanzierung der Regio-Jahreskarte ein Modell ist, das für einen Betrieb auch ohne finanzielle Zuschüsse leistbar ist, und dennoch eine gute Wirkung hat. In etlichen Betrieben hat sich dies Modell inzwischen bewährt, und behält auch nach der Einführung des Abos durch den RVF sehr wohl seine Nützlichkeit. 

Die Vorteile in Stichworten:

bullet 
Der umweltfreundliche Berufsverkehr wird zum betrieblichen Thema,
bullet 
die Vorfinanzierung der Regio-Jahreskarte gibt den Beschäftigten eine Motivation,
  hierbei mitzumachen,
   
bullet 
der Erhalt der RegioKarten im Betrieb wird von den Beschäftigten als hilfreicher
  Service zu diesem Thema geschätzt,
   
bullet 
es gibt einen Preisvorteil von 120 Euro im Jahr im Verhältnis zum Kauf von 12 einzelnen Monatskarten,
   
bullet 
es gibt einen Preisvorteil von 30,00 Euro im Jahr im Verhältnis zum Kauf der Jahreskarte im Abo.

Selbstverständlich gibt es auch verschiedene Modelle, wie der Betrieb zur bloßen Vorfinanzierung noch einen Zuschuss gibt. Z.B. bei der „RegioKarte Job.“

 

Die Beträge beziehen sich auf die Tarife gültig ab August 2018